Netzwerk der Museen im Raum Lüneburg

Museen im Landkreis Lüneburg

Foto 01Archäo­logisches Museum Oldendorf
„Wohnungen für die Ewigkeit – 5700 Jahre Olden­dorfer Toten­statt”: Das Museum widmet sich der Einwan­derung der ersten Acker­bauern und der Errichtung ihrer Grab­anlagen im Luhetal während der Jung­stein­zeit.
Archäologisches Museum Oldendorf
Foto 02Archezentrum Amt Neuhaus
Vielfältige und anschauliche Informa­tionen über die Arche-Region mit alten Nutztier­rassen und Nutz­pflanzen. Einblicke in das Bio­sphären­reservat und Wechsel­wirkungen zwischen Mensch und Natur. Inter­aktive Mitmach-Exponate ermög­lichen ein Erleben mit allen Sinnen.
Archezentrum Amt Neuhaus
Foto 03Biosphaerium Elbtalaue – Schloss Bleckede
Das Biosphaerium Elbtal­aue ist das Informa­tions­zentrum für das Biosphären­reservat Nieder­säch­sische Elbtal­aue. Erleben Sie live Biber & Fische der Elbtal­aue sowie eine spannende inter­aktive Ausstellung.
Biosphaerium Elbtalaue, Schloss Bleckede
Foto 04Erlebnisschmiede Südergellersen
Im Heidedorf lohnt der Besuch der alten Dorf­schmiede und des Dorf­museums mit Naturpark-Info­punkt. Es werden Führungen, Kurse zur Umwelt­bildung und zu tradi­tionellen Handwerks­techniken sowie Kinder­geburts­tage angeboten.
Erlebnisschmiede Südergellersen
Foto 05Fischereimuseum Hohnstorf/Elbe
Der Verein Fischerei­museum Hohnstorf/Elbe e.V. dokumen­tiert und bewahrt die Geschichte der Elb-Fischerei in Hohns­torf. In den Ausstel­lungen werden u. a. historisch bedeut­same Fischerei­utensilien gezeigt.
Fischereimuseum Hohnstorf/Elbe
Foto 06Gildehaus Bardowick
Die Ausstel­lungen ermög­lichen Einblicke in die histo­rische Entwick­lungen Bardo­wicks von den Anfän­gen im frühen Mittel­alter bis heute. Im Mittel­punkt steht das Leben der Menschen auf dem Lande.
Gildehaus Bardowick
Foto 07Heimatmuseum Artlenburg
Das „Heimat­stübchen” zeigt die wechsel­volle Geschichte Artlen­burgs und wie sich nach mehr­facher Zerstö­rung aus einer kleinen Siedlung am Fuße der Burg das heutige Dorf im Zentrum der Marschen­zone entwickelte.
Webseite des Flecken Artlenburg
Foto 13HPs Kuri-Seum – Das kuriose Museum
Das kuriose Museum in Ameling­hausen. Für jede Alters­klasse ist in verschie­denen Themen­bereichen Kurioses aus aller Welt zusam­menge­tragen: von Armband­uhren über altes Spiel­zeug bis hin zu Kraft­fahr­zeugen. Kommen – sehen – staunen!
HPs Kuri-Seum – Das kuriose Museum
Foto 14Hof Konau 11
Auf dem Hof Konau 11 gibt es viel zu ent­decken. Hier geht es um und alte Obst­sorten, die deutsch-deutsche Grenze und regionale Produkte. Darüber hinaus ist Konau das einzig noch erhal­tene Marsch­hufendorf.
Hof Konau 11
Foto 16Schiffshebewerk Scharnebeck
Ein sehens­wertes technisches Schau­spiel: Erleben Sie eines der größten Schiffs­hebe­werke per Schiff oder besuchen Sie die Ausstel­lungs­halle mit vielen beweg­lichen Modellen der Schleusen- und Hebe­werks­anlagen.
Schiffshebewerk Scharnebeck, Informationszentrum
Schiffshebewerk Scharnebeck, Führungen und Besichtigungsfahrten
Foto 17Us Heimathus Adendorf
Us Heimathus ist ein Heimat­kunde-Museum der beson­deren Art. Nichts ist unter Ver­schluss. Kultur­güter näherer und fer­nerer Gegen­den lassen hier Erinne­rungen wieder leben­dig werden. Funde aus der Stein- und Bronze­zeit sowie Expo­nate aus der heimi­schen Fauna runden das Erlebnis ab.
Us Heimathus Adendorf
Foto 19Zinnfigurenausstellung Amelinghausen
Der 1965 in Ameling­hausen verstor­bene Tier­arzt Dr. Scheiber war bekannt für seine Zinn­figuren­sammlung. Seine Dioramen zeigen mili­tärische und kultu­relle Ereig­nisse der Welt­geschichte, die er mit viel Liebe zum histo­rischen Detail gestal­tet hat.
Zinnfigurenausstellung Amelinghausen

Museen in der Region Lüneburg

Foto 21Archäologisches Zentrum Hitzacker
„Deutsch­lands erstes bronze­zeitliches Freilicht­museum” – Die Spuren erster Siedler wurden im Freilicht­museum zum Leben erweckt. Drei Lang­häuser, kleine Häuser und vieles mehr zeigen, wie es vor 4000 Jahren war. Spannend sind die vielen Programme und Events.
Archäologisches Zentrum Hitzacker
Foto 22Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg/Elbe
Vom Ein­baum zum Tank­schiff – Im Museum kommen Menschen zu Wort, deren Leben durch Elbe und Schiff­fahrt geprägt wurde. Modelle und histo­rische Schiffs­antriebe verdeut­lichen die technische Ent­wicklung.
Elbschifffahrtsmuseum
Foto 23Freilichtmuseum am Kiekeberg
Lebendig und familien­orientiert – 40 histo­rische Gebäude, 3300 qm Aus­stellungs­fläche und viele Veran­staltungen zeigen bäuer­liches Leben seit dem 17. Jahr­hundert sowie Ernäh­rung gestern und heute.
Freilichtmuseum am Kiekeberg
Foto 24Handwerksmuseum Suhlendorf
Im Freilicht­museum sind die Arbeits­stätten von ca. 24 Handwerks­berufen präsen­tiert: vom Schuh­macher bis zum Schmied, vom Töpfer bis zum Tischler. Die Aus­stel­lungen dokumen­tieren den Wandel des Hand­werks in den vergan­genen 100 Jahren.
Handwerksmuseum Suhlendorf
Foto 25Heimat- und Trecker-Museum Hof Scharnhop
Das Museum beinhaltet 40 restau­rierte Trecker ab Bau­jahr 1938, Land­maschinen, Hof- und Haushalts­geräte, z.T. über  Jahre alt. Besucher können das Anlassen eines Lanz Bulldog sowie eines 7,5 t Statio­när­motors mit 40 l Hubraum erleben.
Heimat- und Trecker-Museum Hof Scharnhop
Foto 28Museum im Marstall
Begehbares Zeitband „Von der Stein­zeit bis zur Gegen­wart”, Sticke­reien der Winsener Marsch, Aus­stellung „Johann Peter Eckermann”, Außen­stelle im nahen Schloss­turm, dazu Sonder­ausstel­lungen und Führungen.
Museum im Marstall
Foto 29Museum Schliekau
Vorgeschichte, Natur­geschichte, Heimat­geschichte, Hand­werk und Technik, Feuer­erzeu­gung und Beleuch­tung und vieles mehr!
Museum Schliekau
Foto 32Naturum Göhrde – Alte Wälder neu erleben!
Waldmuseum, Natur­lehrpfad und ein großes Wald­labyrinth sowie schöne Räume für Ihre Feiern.
Naturum Göhrde – Alte Wälder neu erleben!
Foto 33Schulmuseum Seedorf
Im jetzigen Dorf­gemein­schafts­haus, der früheren ein­klassigen Dorf­schule von Seedorf, befindet sich im 1. Stock ein kleines Schul­museum mit Expo­naten aus über 150 Jahren Schul­geschichte – ein Besuch, der sich lohnt!
Schulmuseum Seedorf

Wenn nicht anders genannt, liegen die Fotorechte bei den jeweiligen Museen.