Forschungsprojekte im Museum Lüneburg

Mit der Neuaufstellung des Museums Lüneburg im Rahmen der Gründung der Museumsstiftung ist eine Personalstruktur geschaffen worden, die eine weitergehende Professionalisierung der Forschungstätigkeit am Museum ermöglicht.

Eine wichtige Voraussetzung dafür ist die engere Zusammenarbeit mit Universitäten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen. Das Museum Lüneburg ist in diesem Kontext gut vernetzt und kann auf eine Reihe von Kooperationspartnern zurückgreifen, strebt aber auch danach, diese Verbindungen weiter auszubauen.

Es ist ein übergeordnetes Ziel der Forschung am Museum Lüneburg, fachwissenschaftliche Perspektiven zu vernetzen und die daraus resultierenden Erkenntnisse der Öffentlichkeit (in Form von Ausstellungen und Publikationen) zu präsentieren. Durch die große Anzahl von Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachdisziplinen und durch das in der Dauerausstellung umgesetzte Prinzip der ganzheitlichen Betrachtung von Objekten und Themen entsteht am Museum Lüneburg ein interdisziplinäres Milieu, das neue Impulse zur wissenschaftlichen Erschließung von museumsbezogenen Themen erwarten lässt.

Die Inhalte und Ziele der Forschungen am Museum Lüneburg fußen auf drei Säulen:

Probensammlung
Probensammlung für das Tonprojekt