„schichten und schieben”

Ausstellungsplanung Raum 1
Ausstellungsplanung im Raum 1 „schichten und schieben”
Pfeil rechts

Wind, Wasser und Eis lassen unsere Landschaft entstehen

Der Museumsrundgang beginnt mit einem Einstieg in den Lüneburger Untergrund. Hier erfahren Sie unter anderem, wie Kalk- und Kreideberg entstanden sind und warum die Geologie so wichtig für das heutige Erscheinungsbild von Lüneburg ist. Die Grundlage für das Aussehen der Lüneburger Umgebung legten die Gletscher der Eiszeiten im Zusammenspiel mit Wind und Wasser, wie anhand verschiedener Gesteine und Bodenprofile gezeigt wird. Ab der letzten Warmzeit hinterlässt der Neandertaler Spuren, greift aber nicht einschneidend in seine Umwelt ein.

Zurück zur Übersicht