„Museumsexperten”

Führungen für Klassen der Sek. I und Sek. II

AHA – Allgemeine Hausführung

Dauer: 60 Minuten
maximale Teilnehmerzahl: 25 Schüler + 2 Begleitpersonen
Preis: 75,- EUR

Die Führung bietet einen Rund­gang durch die gesamte Aus­stel­lung und beleuch­tet die Natur- und Kultur­geschichte der Stadt und Region Lüne­burg von den Eis­zeiten bis ins 21. Jahr­hundert. Den roten Faden bildet die Frage nach den Wechsel­bezie­hungen zwischen Mensch und Natur.

Führungen mit Aktion für 5.–7. Klasse

Dauer: 90 Minuten
maximale Teilnehmerzahl: 25 Schüler + 2 Begleitpersonen
Preis: 100,- EUR

So seh' ich die Welt – Weltbilder gestern und heute(*)

Fachbezug: Geschichte, Erkunde, Religion

Bilder der Welt, Karten und Globen aber auch Welt­bilder entstehen immer wieder neu. Sie sind wandelbar über Zeit und Raum und spiegeln die Ansichten von Menschen wider. Diese sind geprägt durch reli­giöse Anschau­ungen wie auch geogra­phisches und geolo­gisches Wissen.

Anhand von Karten und Globen aus Mittel­alter und Neuzeit erkunden die Schüle­rinnen und Schüler die Ein­flüsse des reli­giösen Lebens und der wissen­schaft­lichen Forschung auf die Dar­stellung unserer Erde. Anschließend entwirft jeder eine Karte der eigenen Welt.

Gutenberg und die Sterne – Weltbilder gestern und heute(*)

Fachbezug: Geschichte

Das Verfassen und Verbreiten von Nachrichten ist heute durch Zeitungen, Bücher und Internet selbst­ver­ständlich. Vor 500 Jahren war dies nicht der Fall. Lesen und Schreiben konnten meist nur die Geist­lichen. Schrift­stücke wurden per Hand geschrieben oder mit Druck­stöcken ange­fertigt und konnten nicht beliebig verviel­fältigt werden. Erst der Druck mit beweg­lichen Lettern machte Informa­tionen für fast alle zugänglich.

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Erfindung von Johannes Guten­berg und die Rolle der v. Stern'schen Druckerei für die Region Lüne­burg kennen. Sie erstellen an der Drucker­presse ein eigenes Flugblatt.

(*)Diese Angebote entstanden in Zusammenarbeit mit Studierenden der Leuphana Universität Lüneburg.

Führungen mit Aktion für 8.–10. Klasse

Dauer: 90 Minuten
maximale Teilnehmerzahl: 25 Schüler + 2 Begleitpersonen
Preis: 100,- EUR

Freiheit und Herrschaft – Wem gehört die Burg?

Fachbezug: Geschichte, Gesellschaftslehre

Es ist der Abend des 31. Januar 1371. Die Lüne­burger Bürger sind aufge­bracht: Der Welfen-Herzog Magnus II. Torquatus sieht sich als neuer Herrscher der Stadt und residiert auf der Burg auf dem Kalkberg! Die Bürger wollen ihn stürzen und planen, die Burg am nächsten Tag zu erobern.

Ausgehend von diesem histo­rischen Ereignis und anhand origi­naler Objekte lernen die Schüle­rinnen und Schüler das mittel­alterliche Lüneburg und ihre Gesell­schafts­gruppen kennen. Sie schlüpfen in die Rolle von Bürgern und Adeligen und loten deren Inter­essen und Befürch­tungen in einem Rollenspiel aus.

Führungen mit Aktion für 10.–12. Klasse

Dauer: 120 Minuten
maximale Teilnehmerzahl: 25 Schüler + 2 Begleitpersonen
Preis: 120,- EUR

Mensch und Umwelt – Gretchenfrage Natur?

Fachbezug: Gesellschaftslehre, Erdkunde, Biologie

Im Laufe seiner Geschichte hat der Mensch die Natur sehr verän­dert. In der Stein­zeit war sein Einfluss auf die Land­schaft unbe­deutend, aber mit größerer Bevöl­kerung und techni­schem Fort­schritt hat er sie immer stärker nach seinen Bedürf­nissen gestaltet. Der Mensch betreibt Raum­planung und muss dabei viele Inter­essen im Blick haben. Es geht um die Frage, welche Bedeu­tung die Natur für den Menschen haben kann und ob bestimmte Nutz­formen Vorrang vor anderen haben.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich verschie­dene Perspek­tiven und sammeln deren Interessen und Argu­mente. Die Ergeb­nisse stellen sie am Ende in einer mode­rierten Talkshow (Fishbowl-Methode) vor.

Allgemeine Informationen zu den Angeboten für Schulklassen