Monatsprogramm Juni 2020

Ausstellungen

26.05— 12.07.2020 | Sonderausstellung
Himmelblauer Blattkäfer

Schritte zum Naturgarten – Leben wieder leben lassen

Biologische Vielfalt im privaten Umfeld, Wanderausstellung von Kalle Niehus

Eintritt: frei

weitere Informationen zur Ausstellung

07.06.— 06.09.2020 | Sonderausstellung
leuchtende Glühlampe, Detail

Energiewende(n) – Geschichte, Hintergründe, Visionen

Wanderausstellung des Museum für Energiegeschichte(n), Hannover (avacon)

Eintritt: 3 € (Kinder & Jugendliche unter 18 Jahren frei)

weitere Informationen zur Ausstellung

18.04.— 08.05.2020 | Sonderausstellung

75 Jahre Kriegsende in Lüneburg – Dokumente und Zeugnisse

Die Ausstellung konnte wegen des Coronavirus-Lockdowns leider nicht wie geplant gezeigt werden. Die musealen Objekte, die im Rahmen dieser Ausstellung gezeigt werden sollten, stellen wir in diesem Flyer vor: 75 Jahre Kriegsende (2,7 MB). Außerdem fand im Rahmen der Reihe „Theater trifft Museum” eine digitale Lesung zum Thema statt, die weiterhin auf facebook, Theater Lüneburg angeschaut werden kann.

 

 <<   Juni 2020   >> 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1   2   3   4   5   6   7 
 8   9  10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Tagesprogramm

Ausstellungen

Infos zum Tagesprogramm

Aufgrund der Restriktionen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ist das Veranstaltungsangebot reduziert.

Di., 02.06.20 | 19:00 Uhr | Univer­sitäts­gesell­schaft­licher Dienstag, Leuphana Universität

Die Europäische Union und ihre Krisen

Abkürzung UGD: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte

Kaum eine Woche vergeht, in der nicht von den Krisen der Europäischen Union die Rede ist. Ob Staatsschuldenkrise, Brexit, Rechtstaatskrise oder Migrationskrise – das Krisennarrativ bestimmt seit einigen Jahren nahezu alle Europanarrative. In seinem Vortrag zeigt Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte, dass diese Krisen zwar ernst zu nehmen sind, die wirkliche Krise aber die Zaghaftigkeit und Phantasielosigkeit ist, mit der die europäische Idee momentan behandelt wird. Wie kann es weitergehen mit der Europäischen Union und wie kann sie krisenfest gemacht werden? Mit diesen Fragen wird sich der Vortrag beschäftigen.

Ort: Foyer Neubau,   Eintritt frei, freier Eintritt in die Ausstellung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung ab 17:30 Uhr

Anmeldung erforderlich! Es gibt ein begrenztes Kontingent an Live-Karten, die übrigen Interessierten bekommen einen digitalen Einladungscode. Wir bitten um Anmeldung bis Sonntag 18 Uhr vor Veranstaltungsbeginn unter gf {at} ug-lg.de

Flyer zur Veranstaltung(162 KB)

Weitere Informationen: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Sa., 06.06.20 | 10–18 Uhr | Museum für alle!

Eintritt frei jeden 1. Samstag eines Monats Dank unserer Kulturpaten!

Museum für alle!Am 6. Juni können Besucherinnen und Besucher des Museum Lüneburg ihre Portemonnaies wieder Zuhause lassen, denn der Eintritt in die Ausstellung zur Natur- und Kulturgeschichte ist an jedem ersten Samstag eines Monats kostenfrei. Wer mehr erfahren möchte, kann unseren MediaGuide ausleihen. Kinder gehen mit der Forschertasche oder dem Quiz auf eine spannende Entdeckungstour.

Siehe auch: Museum für alle!

Di., 09.06.20 | 19:00 Uhr | Univer­sitäts­gesell­schaft­licher Dienstag, Leuphana Universität

Deutschlandstipendiatin will mit dem Fahrrad grünen Strom erzeugen

Abkürzung UGD: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Dörte Krahn / Mira Pape

Das Deutschlandstipendium ist eine Auszeichnung für Studierende, die durch Talent und Leistung sowie durch besonderes Engagement aufgefallen sind. Die Stipendiatin Mira Pape berichtet stellvertretend für das Programm über ein nachhaltiges Projekt, an dem sie zur Zeit ehrenamtlich mit dem Hochschulsport arbeitet: Sie möchte, dass Studierende künftig auf dem Campus mit Spinning-Bikes selbst Strom erzeugen. Koordinatorin Dörte Krahn stellt vor, wie einfach Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen solche Ideen fördern können und warum das Geld aus privater Hand vom Bundesministerium für Bildung und Forschung auch noch aufgestockt wird.

Ort: Foyer Neubau,   Eintritt frei, freier Eintritt in die Ausstellung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung ab 17:30 Uhr

Anmeldung erforderlich! Es gibt ein begrenztes Kontingent an Live-Karten, die übrigen Interessierten bekommen einen digitalen Einladungscode. Wir bitten um Anmeldung bis Sonntag 18 Uhr vor Veranstaltungsbeginn unter gf {at} ug-lg.de

Flyer zur Veranstaltung(162 KB)

Weitere Informationen: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Di., 16.06.20 | 19:00 Uhr | Univer­sitäts­gesell­schaft­licher Dienstag, Leuphana Universität

Unterricht zu Hause und in der Schule – Empirische Erkenntnisse zum Lehren und Lernen in Corona-Zeiten

Abkürzung UGD: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Prof. Dr. Marc Kleinknecht

Seit Wochen sind Schüler in Deutschland zu Hause und sollen von Eltern und Lehrkräften beim Lernen unterstützt werden. Die Motivation dazu kann bei Kindern, die lieber toben und spielen, im eigenen Umfeld jedoch geringer sein als in der Schule. Digitale Lernformate und Hilfen von Lehrkräften sind von Schule zu Schule zudem unterschiedlich. Leuphana Professor Marc Kleinknecht gibt Einblicke in seine Forschung zum Lehren und Lernen im Unterricht und präsentiert aktuelle Befunde zu Herausforderungen des Homeschooling. Er präsentiert Tipps, wie Lehrkräfte und Eltern Kinder und Jugendliche beim selbstregulierten Lernen, auch mit digitalen Medien, fördern können.

Ort: Foyer Neubau,   Eintritt frei, freier Eintritt in die Ausstellung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung ab 17:30 Uhr

Anmeldung erforderlich! Es gibt ein begrenztes Kontingent an Live-Karten, die übrigen Interessierten bekommen einen digitalen Einladungscode. Wir bitten um Anmeldung bis Sonntag 18 Uhr vor Veranstaltungsbeginn unter gf {at} ug-lg.de

Flyer zur Veranstaltung(162 KB)

Weitere Informationen: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Di., 23.06.20 | 19:00 Uhr | Univer­sitäts­gesell­schaft­licher Dienstag, Leuphana Universität

Das eigentliche Problem des Bundestages

Abkürzung UGD: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Prof. Dr. Michael Koss

Wenn momentan der Bundestag in der Öffentlichkeit diskutiert wird, dann ist viel vom vermeintlichen Problem einer Aufblähung des Bundestages die Rede. Ob ein kleinerer Bundestag handlungsunfähig wäre, ist allerdings alles andere als ausgemacht. Die These des Vortrags lautet, dass die Handlungsfähigkeit eines Parlaments weniger davon abhängt, wie viele Abgeordnete in ihm vertreten sind, sondern davon, ob die Abgeordneten willens sind, sich an die geschriebenen und ungeschriebenen Regeln zu halten. Welche prozeduralen Schlupflöcher für Störmanöver bietet der Bundestag? Und welche Parteien machen sich diese Schlupflöcher zunutze?

Ort: Foyer Neubau,   Eintritt frei, freier Eintritt in die Ausstellung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung ab 17:30 Uhr

Anmeldung erforderlich! Es gibt ein begrenztes Kontingent an Live-Karten, die übrigen Interessierten bekommen einen digitalen Einladungscode. Wir bitten um Anmeldung bis Sonntag  Uhr vor Veranstaltungsbeginn unter gf {at} ug-lg.de

Flyer zur Veranstaltung(162 KB)

Weitere Informationen: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Übersicht, Aktuelle Veranstaltungen
Archiv der monatlichen Terminübersichten