Bastel- und Ausmalvorlagen zum Herunterladen

Liebe Kinder,
    leider können wir Euch im Museum Lüneburg im Moment nicht willkommen heißen! Damit Ihr Euch Zuhause nicht langweilt, bringen wir unser Museum zu Euch!

Ressourcenmanagement vom Mittelalter bis in die Neuzeit – und eine kleine Bastelanleitung

Holzschnitt, 1483: Reisigsammler

Reisigsammler und eine Kochstelle mit Grapentöpfen, Holzschnitte, Buch der Weisheit (1483)

Erdbeeren im Winter, Hölzer aus allen Teilen der Welt, „Fast-Fashion“ – selten noch werden Rohstoffe an ihrem Herkunftsort verarbeitet und verwendet. Ist die Natur Nebensache, Luxus oder Kapital? Mit dem Blick in die Geschichte erläuterte Museumsdirektorin Dr. Heike Düselder auf einem Rundgang durch das Museum am 17. März 2019 den Umgang mit knappen Ressourcen in früheren Zeiten. Vom Mittelalter bis in die Neuzeit standen die Menschen in einem engen Bezug zu den natürlichen Ressourcen, zu Boden, Holz, Wind und Wasser. Sie waren extrem abhängig von allem, was die Natur vor Ort ihnen bot. Eine der wichtigsten Ressourcen war das Holz, das als Brenn- und Bauholz und als Werkstoff für Möbel und Hausrat vielfältig Verwendung fand. Doch die Ressourcen waren begrenzt, der Zugriff auf sie unterlag den herrschaftlichen Strukturen und ihre Nutzung forderte einen großen und oftmals mühsamen Arbeitseinsatz. Stets kritisch war die Ernährungslage und so konnte schon eine Missernte Hungerkrisen mit erhöhter Sterblichkeit auslösen. Der Begriff „Ressourcenmanagement“ ist also keineswegs unpassend für das Leben in der „Vormoderne“ - begrenzte Ressourcen verlangten einen sorgfältigen Umgang, man durfte sie nicht verschwenden, sonst war nicht nur die eigene Zukunft, sondern auch die der nachfolgenden Generationen gefährdet.

upgecyclete Milchtüte mit Basilikum bepflanztUnd das ist auch heute noch so! Als kleinen Beitrag zur Wiederverwendung von Ressourcen, haben wir Euch hier eine Bastelanleitung (3 MB) bereitgestellt, mit der Ihr aus einem Milchkarton einen schicken Pflanztopf basteln könnt.

Viel Spaß und einen grünen Daumen wünscht Euch das Team vom Museum Lüneburg

Beachtet auch unsere Kreativ- und Naturaktion Das Gärtchen in der Eierschale
 

Mal Dein eigenes Museum Lüneburg!

Außerdem könnt Ihr Euch hier Ausmalvorlagen herunterladen, die nach den Bildern von Swantje Crone entstanden sind. Die Lüneburger Künstlerin hat in unserer Eröffnungswoche 2015 unter dem Motto „Sieben Tage, sieben Räume“ jeden Tag live eine unserer sieben Museumsabteilungen gemalt – mit allem, was darin so passiert ist!

Wir wünschen Euch viel Vergnügen beim Gestalten der phantasievollen Vorlagen!

Hier seht Ihr, was Swantje Crone alles macht: Webseite von Swantje Crone

Erstellung der Malvorlagen aus den Bildern von Swantje Crone: Henri Rake

Die farbigen Malereien werden verkleinert dargestellt, per Rechtsklick lassen sie sich in größerem Format anzeigen.

Malvorlage Raum 1Malvorlage Raum 1

Malerei von Swantje Crone: Ausstellungsraum schichten & schieben
Malvorlage 1, schichten & schieben, Swantje Crone, Museum Lüneburg (577 KB)

Malvorlage Raum 2Malvorlage Raum 2

Malerei von Swantje Crone: Ausstellungsraum wachsen & gestalten
Malvorlage 2, wachsen & gestalten, Swantje Crone, Museum Lüneburg (853 KB)

Malvorlage Raum 3Malvorlage Raum 3

Malerei von Swantje Crone: Ausstellungsraum gründen & bauen
Malvorlage 3, gründen & bauen, Swantje Crone, Museum Lüneburg (834 KB)

Malvorlage Raum 4Malvorlage Raum 4

Malerei von Swantje Crone: Ausstellungsraum herrschen & herausfordern
Malvorlage 4, herrschen & herausfordern, Swantje Crone, Museum Lüneburg (872 KB)

Malvorlage Raum 5Malvorlage Raum 5

Malerei von Swantje Crone: Ausstellungsraum glauben & wissen
Malvorlage 5, glauben & wissen, Swantje Crone, Museum Lüneburg (807 KB)

Malvorlage Raum 6Malvorlage Raum 6

Malerei von Swantje Crone: Ausstellungsraum finden & forschen
Malvorlage 6, finden & forschen, Swantje Crone, Museum Lüneburg (826 KB)

Malvorlage Raum 7Malvorlage Raum 7

Malerei von Swantje Crone: Ausstellungsraum erinnern & erhalten
Malvorlage 7, erinnern & erhalten, Swantje Crone, Museum Lüneburg (853 KB)

Übersicht Mitteilungen