kolorierte Stadtansicht nach Frese

Ein Schaufenster in die Kultur- und Naturgeschichte

Zu betrachten in der Lüneburger Peek & Cloppenburg-Filiale, Am Markt 2

Lüneburg im Jahr 1611: Die Stadt ist reich geworden durch den Handel mit Salz. Die Bürgersleute tragen ihren Wohlstand nach außen und schmücken ihre Stadt, ihre Häuser und sich selbst prachtvoll aus. Rohstoffe für den Häuserbau wie Ton für Backsteine und Gips für Mörtel finden sie vor Ort in Tongruben und am Kalkberg.

Mehr über Lüneburgs reiche Geschichte, über Schätze im Untergrund und naturräumliche Besonderheiten erfahren Sie im Museum Lüneburg!

Die Museumsstiftung Lüneburg bedankt sich bei Peek & Cloppenburg für diese schöne Präsentationsmöglichkeit.

Übersicht Mitteilungen