Zur Lüneburger Museumsgeschichte 1891 bis 2011

Mit Beiträgen von Ulfert Tschirner, Theodor Meyer, Wilhelm Reinecke,
Gerhard Körner, Eckhard Michael, Klaus Alpers und Dirk Hansen

Cover des Buchs

Hrsg.: Museumsverein für das Fürstentum Lüneburg
1. Auflage 2020
Softcover, 92 Seiten
ISBN: 978-3-922616-28-3
Preis: 9 €

Das vom Museumsverein bzw. von Dirk Hansen – unter Mitwirkung von Ulfert Tschirner - herausgegebene Heft stellt erstmals einen 120 Jahre umfassenden Blick auf das Lüneburger Museum dar, wobei es ja durchaus ungewöhnlich ist, dass während einer so langen Zeitspanne nur drei Direktoren (Wilhelm Reinecke, Gerhard Körner, Eckhard Michael) die Leitung innehatten. Der jetzige Kurator Dr. Ulfert Tschirner hat mit zwei umfassenden Beiträgen zur Bau- und Entstehungsgeschichte des Museums sowie zum Museum in der NS-Zeit ganz wesentliche Darstellungen geliefert. Diese werden durch die Erinnerungen von Theodor Meyer („dem eigentlichen Vater des Museums“, wie Körner einst schrieb) unterfüttert, die hier erstmals gedruckt vorgelegt werden. Drei Nachrufe auf die Direktoren ergänzen das Bild. Eine Erinnerung an die Entstehungsgeschichte des Salzmuseums komplettiert den Rückblick, denn die 2011 gegründete „Museumsstiftung Lüneburg“ ist verantwortlich für das neue Museum Lüneburg ebenso wie für das Deutsche Salzmuseum.

Das 92 Seiten umfassende Heft ist ab sofort im Museumsshop sowie im Lüneburger Buchhandel erhältlich.

Cover des Sammelbands (911 KB)

Übersicht Mitteilungen