Miniphänomenta-Profis gesucht

Miniphaenomenta-PassMit dem Miniphänomenta-Pass in die Ausstellung, so oft man möchte

Es ist viel los an den 35 Experimentierstationen der Miniphänomenta im Museum Lüneburg. Kinder verschiedenen Alters probieren eifrig den rollenden Würfel, die elektrischen Flöhe oder die Kugelrampe aus und äußern begeistert Ideen über die naturwissenschaftlichen und technischen Phänomene, die sie dabei erforschen.

Und da sich die Vielfalt von 35 Stationen selten bei einem einzigen Besuch entdecken lässt, haben sich das Museum, die Leuphana Universität und die St.-Ursula-Schule den Miniphänomenta-Pass ausgedacht! Damit können die kleinen und großen Gäste so oft wiederkommen, wie sie möchten und nehmen auf Wunsch nach zehn Besuchen an einer Verlosung mit tollen Preisen teil. Der Pass ist zum Preis von 2 Euro an der Museumskasse erhältlich.

Die Sonderausstellung hat bis zum 3. Februar geöffnet:
Di–Fr  13–18 Uhr,  Do bis 20 Uhr
Sa, So  10–18 Uhr

Weitere Informationen: Miniphänomenta – Elementare Erfahrungen

Werde zum Miniphänomenta-Profi!

Zahle einen einmaligen Eintritt von 2 € und komme wieder, so oft Du möchtest!
Nach 10 Besuchen nimmst Du an einer Verlosung* mit tollen Gewinnen teil.

(*)Die Teilnahme ist bis zum 10. Februar 2019 möglich.

Junge blickt in den Sehschlitz eines Versuchskastens
Der „Blick in die Unendlichkeit“ – was man dabei wohl entdecken kann? (Foto: Museum Lüneburg)

Miniphänomenta-Erklärungsplakat(57 KB)

Übersicht Mitteilungen