Theater trifft Museum

Eine Kooperation zwischen dem Theater Lüneburg und dem Museum Lüneburg

Das Theater Lüneburg hatte einen Ort des Erinnerns und der Kon­fron­tation, der Anschau­ung und der Beob­ach­tung gesucht und hat ihn in den Räumen des neuen Museums gefun­den. Seit 2016 präsentieren Schau­spieler des Lüne­burger Theater-Ensembles in wechselnden Räumen des Museums einem kleineren Publikum (max. 80 Personen) semi­szenische Lesungen.

In der Spielzeit 2017/18 geht die Kooperation in die vierte Runde!

Januar – März 2018: Daniel Kehlmanns „Die Vermessung der Welt”

Begleitend zu der Schauspiel­produktion im Großen Haus des Theaters wird der grandiose Roman Daniel Kehlmanns „Die Vermessung der Welt” vorgestellt: als Mehrteiler in mehreren Episoden, gelesen von Schauspielerinnen und Schauspielern des Theater-Ensembles.

Zwei Forscher stehen im Zentrum des Romans: Alexander von Humboldt und Carl friedrich Gauß. Zwei grundverschiedene Persönlichkeiten, die ganze Welten erforschten. Der Roman wird in drei Teilen präsentiert – in drei unterschiedlichen Räumen des Museums.

Die Termine sind: 14.01. / 11.02. / 11.03.2018, jeweils 17 Uhr im Museum Lüneburg. Tickets: pro Lesung 10 €/ ermäßigt 5 €, erhältlich an der Theaterkasse und am Abend der Veranstaltung an der Kasse des Museum Lüneburg.

Kartenvorverkauf nur an der Kartenkasse des Theaters
An den Reeperbahnen 3, 21335 Lüneburg, Tel. 04131 42100

Theater trifft Museum

Übersicht, Aktuelle Veranstaltungen
Übersicht, Vergangene Veranstaltungen