Freier Eintritt und besondere Angebote

Vom 16. Juni bis 5. August wird die neue Sonderausstellung Brand.Aktuell – Aus dem Magazin geholt im Museum Lüneburg gezeigt. Dabei sind einige der 200.000 schönen und skurrilen Sammlungsstücke zu sehen, die sonst für die Besucher unsichtbar hinter verschlossenen Türen im Magazin lagern. Das Museumteam hat diese Werkstattausstellung konzipiert, da aufgrund eines Brandes große Teile der Dauerausstellung aktuell geschlossen sind.

Mit den Räumen „glauben & wissen” und „finden & forschen” werden ab 16. Juni außerdem zwei Bereiche der Dauerausstellung für die Besucher freigegeben. Zu sehen ist hier auch die Sonderschau Von Karten und Reisenden. Schätze aus Stadtarchiv, Ratsbücherei und Museum mit der beeindruckenden sechs Meter breiten Karte des Wasserwegs von Wismar zur Elbe, die Daniel Frese 1605 angefertigt hat, und weiteren Schätzen, die sonst aus konservatorischen Gründen nicht ständig gezeigt werden können.

Unter dem Motto Wunden snede und halve man – Backsteine in Lüneburg präsentieren Dipl. Ing. Heiner Henschke und Prof. Dr. Edgar Ring im Marcus-Heinemann-Saal anlässlich des Tages der Backsteingotik am Sonnabend um 11 und 15 Uhr verschiedene Backsteine, Formsteine und Mauerverbände.

Auch das Museumscafé LUNA hat wieder geöffnet und empfängt seine Gäste über den Haupteingang an der Willy-Brandt-Straße 1.

Bis wieder alle Bereiche der Dauerausstellung geöffnet sind, lädt das Museum seine Besucher zu freiem Eintritt ein (Veranstaltungen teilweise ausgenommen). Das Museum Lüneburg hat derzeit samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Zugang erfolgt über die Wandrahmstraße 10.

Außerdem bieten wir für den Zeitraum bis zur vollständigen Wiedereröffnung der Dauerausstellung des Museums einen um 50 % rabattierten Preis bei Kindergeburtstagsfeiern!

Weitere Informationen sind unter Telefon 04131 72065-80 erhältlich.

Übersicht Mitteilungen