Monatsprogramm Januar 2019

Monatsprogramm 01/2019

Ausstellungen

13.11.2018–19.01.2019 | Sonderausstellung

100 Jahre Frauenwahlrecht „Frauen Lüneburgs! Wählt!“

Sonderausstellung des Museum Lüneburg, der Hansestadt Lüneburg und des Landkreis Lüneburg

drei Lüneburger Frauenköpfe, stilisiertSie waren mutig, die Frauen, die vor hundert Jahren für etwas gekämpft haben, was für heutige Frauen eine Selbstverständlichkeit ist, nämlich das politische Geschehen mit ihrer Stimmabgabe zu beeinflussen. Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Dass dieser bedeutende Schritt hin zur politischen Gleichberechtigung unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkrieges erfolgte, gerät manchmal in Vergessenheit. Über den steinigen Weg der deutschen Frauenbewegung hin zur Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland im Jahr 1918 informiert die neue Sonderausstellung vom 13.11.2018 bis 19.01.2019 im Museum Lüneburg. Auch in Lüneburg kämpften Frauen ganz unterschiedlicher Herkunft für die Rechte der Frauen und die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Lüneburgerinnen wie Anna Vogeley, Elisabeth Maske oder Betty Jacobsohn haben in dieser Zeit in Gesellschaft, Politik und Kultur etwas bewirkt und das Stadtleben nachweislich geprägt und verändert.

Ort: Abt. „erinnern & erhalten”,  Eintritt 3 €

weitere Informationen zur Ausstellung

08.01.– 03.02.2019 | Sonderausstellung

Miniphänomenta – Elementare Erfahrungen

Junge freut sich über eine leuchtende Glühlampe

In Zusammenarbeit mit der St.-Ursula-Schule Lüneburg und der Leuphana Universität

Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 13 bis 18 Uhr/ Do 13 bis 20 Uhr/ Sa, So 10 bis 18 Uhr

Ort: Foyer Wandrahmstraße,  Eintritt 1 €

weitere Informationen zur Ausstellung

Weitere Veranstaltungen

 <<  
Januar 2019
  >> 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1   2   3   4   5   6 
 7   8   9   10   11   12   13 
14  15   16  17  18   19   20 
21  22   23  24  25   26   27 
28  29  30 31      
Di., 01.01.19 | Neujahr
Kleeblatt

An Neujahr 2019 bleibt das Museum Lüneburg geschlossen.

Wir wünschen unseren Gästen und Förderern ein glückliches 2019!

Fr., 04.01.19 | 15 Uhr | Führung durch die Dauerausstellung

Lüneburger Zeitreise

alte Buchstaben L und ZDie Führung für Einzelbesucher und Familien bietet einen Rundgang durch die gesamte Ausstellung und beleuchtet die Natur- und Kulturgeschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdaltertum bis ins 21. Jahrhundert.

Kosten: 5 € inkl. Museumseintritt  (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei)

Treffpunkt: Foyer Neubau, Anmeldung nicht erforderlich

Sa., 05.01.19 | 15 Uhr | Führung durch die Dauerausstellung

Lüneburger Zeitreise

alte Buchstaben L und ZDie Führung für Einzelbesucher und Familien bietet einen Rundgang durch die gesamte Ausstellung und beleuchtet die Natur- und Kulturgeschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdaltertum bis ins 21. Jahrhundert.

Kosten: 5 € inkl. Museumseintritt  (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei)

Treffpunkt: Foyer Neubau, Anmeldung nicht erforderlich

So., 06.01.19 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Raus aus dem Korsett!

Prof. Dr. Heike Düselder

Kurz vor Weihnachten kam ein besonderes Exponat zur Sonderausstellung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Museum Lüneburg hinzu: ein Korsett. Dieses Korsett (um 1870) einer wohl sehr schlanken Dame, lindgrün mit feinster Spitze, hauchzart – aber dennoch ein Folterinstrument für jede Trägerin – ist Aufhänger dieser Sonntagsgeschichte. Bei diesem Kleidungsstück trugen nicht weniger als 20 Korsettstäbe aus Fischbein dazu bei, den weiblichen Körper je nach Zeitgeschmack und Mode in Form zu bringen. Lange haben Mediziner vor den gesundheitlichen Folgen des Korsetts gewarnt. Ende des 19. Jahrhunderts trafen sich ihre Interessen mit denen der Frauenbewegung, die die Abschaffung des Korsetts forderte. Die Lüneburgerin Lia Maske, die zu den Pionierinnen im Frauensport zählte, war es, die im MTV das Turnen ohne Korsett durchsetzte. Mit der Einführung des Frauenwahlrechts 1918 brach nicht nur politisch eine neue Zeit für die Frauen an. „Raus aus dem Korsett“ lautete das Motto, und die Zwanziger Jahre brachten neue Freiheiten auf vielen Ebenen. War die Kaiserzeit Männerzeit, so stand die Weimarer Republik im Zeichen der Emanzipation der Frauen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Führung durch die Sonderausstellung 100 Jahre Frauenwahlrecht

Treffpunkt: Foyer Neubau,  Kosten: Museumseintritt

Do., 10.01.19 | 19 Uhr | Naturwissenschaftl. AG

Treffen der Vogelkundlichen AG Lüneburg

NABU / Naturwissenschaftlicher Verein

Großer Besprechungsraum (Eingang Wandrahmstraße),  Eintritt frei

Bei Interesse wird um vorherige Kontaktaufnahme gebeten.
Leitung und Information: Jann Wübbenhorst, NABU-Geschäftsstelle, Tel. 04131 402544

Weitere Infos: Natur­kundliche Arbeits­gemein­schaften

Fr., 11.01.19 | 15 Uhr | Führung durch die Dauerausstellung

Lüneburger Zeitreise

alte Buchstaben L und ZDie Führung für Einzelbesucher und Familien bietet einen Rundgang durch die gesamte Ausstellung und beleuchtet die Natur- und Kulturgeschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdaltertum bis ins 21. Jahrhundert.

Kosten: 5 € inkl. Museumseintritt  (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei)

Treffpunkt: Foyer Neubau, Anmeldung nicht erforderlich

Sa., 12.01.19 | 15 Uhr | Führung durch die Dauerausstellung

Lüneburger Zeitreise

alte Buchstaben L und ZDie Führung für Einzelbesucher und Familien bietet einen Rundgang durch die gesamte Ausstellung und beleuchtet die Natur- und Kulturgeschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdaltertum bis ins 21. Jahrhundert.

Kosten: 5 € inkl. Museumseintritt  (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei)

Treffpunkt: Foyer Neubau, Anmeldung nicht erforderlich

So., 13.01.19 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Stadtarchäologie von A bis Z

Prof. Dr. Edgar Ring

Gloglo, Pinte und VogelpfeifeBei dieser Sonntagsgeschichte handelt es sich nicht um eine klassische Führung: Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich bei Prof. Dr. Edgar Ring selbst aussuchen, welche Funde der Stadtarchäologie vorgestellt werden. 46 Objekte von A bis Z gibt es dafür zur Auswahl. Wer ein Objekt mit den Anfangsbuchstaben Q, X und Y entdeckt, erhält einen Preis.

Treffpunkt: Foyer Neubau,  Kosten: Museumseintritt

Di., 15.01.19 | 18:30 Uhr | Univer­sitäts­gesell­schaft­licher Dienstag, Leuphana Universität

Kohleausstieg – auch ein Rechtsproblem?

Prof. Dr. Thomas Schomerus

Nach dem Atomausstieg ist der Ausstieg aus der Nutzung der Kohleenergie ein beherrschendes Thema der Energiewende. Neben den politischen, sozialen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen stellen sich viele Rechtsfragen. Ob ein „Kohleausstiegsgesetz“ mit dem geltenden Unions- und Verfassungsrecht konform ist, wird kontrovers diskutiert. Thomas Schomerus, Professor für Öffentliches Recht, insbesondere für Energie- und Umweltrecht, wird diese Fragen auf Basis eines für die Bundesregierung erstellten Gutachtens behandeln.

Ort: Foyer Neubau,   Eintritt frei
Hinweis: Für die Teilnehmer*innen der Veranstaltung ab 17:30 Uhr freier Eintritt in die Ausstellung.

Themenplan Wintersemester(170 KB)
Weitere Informationen: Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Mi., 16.01.19 | 19 Uhr | Vortrag, Naturwiss. Verein

Charles Darwin zum 210. Geburtstag:

Wie die Evolutionsidee entstand und unser Weltbild veränderte

Dr. Wolfram Eckloff, Reppenstedt

Charles Darwin-GemäldeDie enorme Vielfalt in der Natur und ihre Verursachung führten bereits vor Darwin zu Evolutionsideen. Die Entdeckung der kausalen Zusammenhänge blieb indessen CharIes Darwin vorbehalten. Der Vortrag beleuchtet die Geschichte der Evolutionsidee und verfolgt ihre Bedeutung und ihre Auswirkung in Religion und Gesellschaft bis heute.

Ort: Marcus-Heinemann-Saal,   Eintritt 4 €  (Vereinsmitglieder frei)

Weitere Informationen zu Vortrag und Referent auf der Webseite des Naturwissenschaftlichen Vereins

Fr., 18.01.19 | 15 Uhr | Führung durch die Dauerausstellung

Lüneburger Zeitreise

alte Buchstaben L und ZDie Führung für Einzelbesucher und Familien bietet einen Rundgang durch die gesamte Ausstellung und beleuchtet die Natur- und Kulturgeschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdaltertum bis ins 21. Jahrhundert.

Kosten: 5 € inkl. Museumseintritt  (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei)

Treffpunkt: Foyer Neubau, Anmeldung nicht erforderlich

Fr., 18.01.19 | 19:30 Uhr | Vortrag mit Gespräch

100 Jahre Frauenwahlrecht

Rebecca Beerheide

Die Ressortleiterin der Politischen Redaktion beim Deutschen Ärzteblatt, Herausgeberin und Autorin thematisiert in ihrem Vortrag, was Frauen heute mit dem historischen Erfolg der Einführung des Frauenwahlrechts verbinden, welche Bedeutung dieses Recht für sie hat und wie sie mit dem Erstarken rechter Gruppierungen und Parteien umgehen, die erzkonservative Frauen- und Familienbilder propagieren.

Vortrag mit anschließendem Gespräch.

Ort: Foyer Neubau,  Eintritt frei

weitere Informationen zu der Veranstaltung

Sa., 19.01.19 | 10–18 Uhr | Museum für alle!

Freier Eintritt dank Kulturpaten!

Museum für alle!Dank der Lüneburger Firma Nordson Engineering lädt das Museum Lüneburg wieder zu freiem Eintritt in die Ausstellung ein. Um 15 Uhr findet eine kostenfreie Führung statt, bei der die Gäste auf eine Zeitreise durch die Ausstellung gehen und die Natur- und Kulturgeschichte von Stadt und Region vom Erdaltertum bis heute entdecken können. Aktuell ist außerdem die Sonderausstellung 100 Jahre Frauenwahlrecht „Frauen Lüneburgs! Wählt!“ im Museum zu sehen.

Siehe auch: Museum für alle!  und Nordson ist neuer Museums-Kulturpate

Sa., 19.01.19 | 15 Uhr | Führung durch die Dauerausstellung

Lüneburger Zeitreise

alte Buchstaben L und ZDie Führung für Einzelbesucher und Familien bietet einen Rundgang durch die gesamte Ausstellung und beleuchtet die Natur- und Kulturgeschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdaltertum bis ins 21. Jahrhundert.

Kosten: Teilnahme frei

Treffpunkt: Foyer Neubau, Anmeldung nicht erforderlich

Sa., 19.01.19 | 14 Uhr | Abschlussveranstaltung Frauenwahlrecht

Frauen und Politik

Politikerinnen aus der Region im Gespräch mit jungen Frauen aus der Region

Moderation: Ann-Kristin Jenckel

Mit dem Fokus auf die politische Gleichberechtigung kommen Politikerinnen und junge Frauen über das, was sie bewegt, ins Gespräch. Die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers, die Kreistagsabgeordneten Ingrid Dziuba-Busch (CDU) und Gisela Plaschka (FDP), Stadtratsmitglied Jule Grunau (Grüne) und Janine Burkhardt (Die Linken) diskutieren mit den Zuhörerinnen, wie es ist, wichtigen Themen eine Stimme zu geben und sie im eigenen Umfeld und auf der politischen Bühne zu vertreten.

Ort: Foyer Neubau,  Eintritt frei

weitere Informationen zur Veranstaltung

So., 20.01.19 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Warme Winter lassen Bäume länger schlafen

Frank Allmer

zwei Frischlinge im WaldÜberraschende Folgen des Klimawandels für den Wald und seine Tiere sind Thema der Sonntagsgeschichte von Frank Allmer im Museum Lüneburg am 20. Januar. Es geht dabei anhand von Ausstellungsbeispielen um die gestörte Winterruhe der Bäume, um die Rolle der Buche als Boss im Wald, um den zu langen Mittagsschlaf von Eichhörnchen und um Wildschweine, die schon als Teenager Babys kriegen.

Treffpunkt: Foyer Neubau,  Kosten: Museumseintritt

Di., 22.01.19 | 18:30 Uhr | Univer­sitäts­gesell­schaft­licher Dienstag, Leuphana Universität

Mit Kooperationen die Region stärken und Akteure der Gesellschaft einbinden

Andrea Japsen, Ursula Weber

Gemeinschaftlich Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu finden, ist das Ziel vielfältiger Beziehungen der Leuphana zu Akteuren der Gesellschaft. Was zeichnet heute und zukünftig die Kooperationen mit Studierenden, Forschenden, Alumni und sowohl regionalen als auch überregionalen Partnern aus? Welche Chancen ergeben sich für Unternehmen der Region durch eine Zusammenarbeit mit der Leuphana? Am Beispiel von Projekten werden Akteure und die jeweiligen Kooperationen beleuchtet und aufgezeigt, wie erfolgreicher Wissenstransfer gelingt. Andrea Japsen leitet den Leuphana Kooperations-Service. Ursula Weber koordiniert das Projekt NIREM (Nachhaltigkeitsinnovationen im regionalen Mittelstand).

Ort: Foyer Neubau,   Eintritt frei
Hinweis: Für die Teilnehmer*innen der Veranstaltung ab 17:30 Uhr freier Eintritt in die Ausstellung.

Weitere Informationen: Themenplan Wintersemester(170 KB)
Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Mi., 23.01.19 | 19:30 Uhr | Vortrag, Museumsverein

„Manches ist anders geworden!”

Prof. Dr. Michael Epkenhans

Mit dem Kriegsende 1918 und der folgenden Revolution ist ein tiefer Einschnitt in der deutschen Geschichte verbunden, der sich auf allen Ebenen – lokal, regional, national wie international – abzeichnete. Wir dürfen gespannt sein, welchen Blick der Referent auf die Folgen des 1. Weltkrieges als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts wirft.

Ort: Marcus-Heinemann-Saal,   Eintritt 4 €  (Vereinsmitglieder frei)

Weitere Informationen zu diesem Vortrag

Fr., 25.01. bis So., 27.01.19 | Schließung der Dauerausstellung

Liebe Gäste,

bitte beachten Sie: Die Dauerausstellung und das Museumscafé LUNA sind vom 25. bis 27.01.2019 wegen einer internen Veranstaltung geschlossen.

Die Sonderausstellung Miniphänomenta bleibt für Besucher geöffnet (Fr. 13 bis 18 Uhr/ Sa., So. 10 bis 18 Uhr). Auch die Lesung am 25.01. (s.u.) und die Familienaktion am 27.01.19 (s.u.) finden wie angegeben statt. Bitte benutzen Sie den Eingang in der Wandrahmstraße. Weitere Informationen telefonisch unter 04131 72065-80.

Fr., 25.01.19 | 19:30 Uhr | Lesung

Im Rahmen der Woche zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.1.2019

„Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen“

Dr. Eva Umlauf

Dr. Eva Umlauf, eine der jüngsten Überlebenden des KZ Auschwitz, der noch eine Nummer eintätowiert wurde, liest aus ihrem Buch und erzählt von ihrem Leben nach Auschwitz.

Moderation: Prof. Dr. Uwe Tewes

Musik: Christiane Frey (Querflöte), Stefan Metzger-Frey (Flügel)

Veranstalter: Gesellschaft für Christlich-Jüdische-Zusammenarbeit Lüneburg e.V., Museum Lüneburg und Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Ort: Marcus-Heinmann-Saal (Eingang Wandrahmstr.),  Eintritt frei

Siehe auch: Informationen zu Autorin und Buch

Programm-Flyer zur Veranstaltungsreihe(800 KB)

Sa., 26.01.19 | 14 Uhr | Naturwissenschaftl. AG

Treffen der AG für Geologie und Geschiebekunde

Wissenschaftlicher Austausch und Vortrag:

Heiligenhafener Kieselgestein

Stefan Polkowsky

Großer Besprechungsraum (Eingang Wandrahmstraße),  Eintritt frei

Bei Interesse wird um vorherige Kontaktaufnahme gebeten.
Leitung und Information: Renate Bönig-Müller, Tel. 04131 731262

Weitere Infos: Natur­kundliche Arbeits­gemein­schaften

So., 27.01.19, 14:30–16 Uhr | Familienaktion | Gemeinsam ins Museum!

Heidschnucke & Co.

gefilzte EuleDie Kulturlandschaft der Lüneburger Heide wird von Heidschnucken gepflegt. Aber auch andere, wilde Tiere haben in dieser faszinierenden Landschaft ihr Zuhause. Einige ihrer Bewohner können die Besucher der Familienaktion auf einem Rundgang durch das Museum entdecken. Anschließend wollen wir gemeinsam kleine Tiere aus Wolle filzen.

Familienaktion in Kooperatin mit der Kunstschule Ikarus für Kinder von 6–12 Jahren und ihre Angehörigen. Keine Anmeldung erforderlich. Teilnehmer*innenzahl max. 20.

Treffpunkt: Foyer Wandrahmstraße,  Kosten: Kinder 2 € / Erwachsene 2 € zzgl. Museumseintritt

Di., 29.01.19 | 18:30 Uhr | Univer­sitäts­gesell­schaft­licher Dienstag, Leuphana Universität

Sind Computer kulturfähig?

Prof. Dr. Martin Warnke

Computer sind nicht mehr länger nur Geräte für Spezialistinnen und Spezialisten aus der Wissenschaft, sondern Dinge des Alltags. Kulturgüter werden mit ihnen erzeugt, sie sind die Mittel unserer Kommunikation. Doch: welchen Einfluss nehmen Computer auf unsere Kultur? Können sie gar eigenständig kulturelle Güter erzeugen? Wie genau lässt sich beschreiben, dass Computer Teil unserer Gesellschaft sind? Martin Warnke ist Professor für Digitale Medien und Kulturinformatik.

Ort: Foyer Neubau,   Eintritt frei
Hinweis: Für die Teilnehmer*innen der Veranstaltung ab 17:30 Uhr freier Eintritt in die Ausstellung.

Weitere Informationen: Themenplan Wintersemester(170 KB)
Universitätsgesellschaftlicher Dienstag

Termine zum Herunterladen und Ausdrucken(390 KB)

Übersicht, Aktuelle Veranstaltungen
Archiv der monatlichen Terminübersichten