Monatsprogramm Juli 2018

Monatsprogramm 07/2018

Ausstellungen

08.05.—19.08.2018 | Sonderschau

Von Karten und Reisenden. Schätze aus Stadtarchiv, Ratsbücherei und Museum

Buchmalerei Reiseberichte

Ergänzung der Dauerausstellung

Da unsere Ebstorfer Weltkarte bis zum 12. August auf Reisen ist, zeigen wir gemeinsam mit Stadtarchiv und Ratsbücherei etwas ganz Besonderes …

weitere Informationen zur Ausstellung

16.06.—05.08.2018 | Werkstattausstellung
Fledermauskopf

Brand.Aktuell – Aus dem Magazin geholt

Werkstattausstellung im Foyer Wandrahmstraße anlässlich der Sanierung der Dauerausstellung

weitere Informationen zur Ausstellung

Weitere Veranstaltungen

Lüneburger Zeitreisen

Für Einzel­besucher und Familien gibt es jeden Freitag und Samstag um 15 Uhr kostenlose Führungen. Sie bieten einen Rundgang durch die gesamte Ausstellung und beleuchten die Natur- und Kultur­geschichte der Stadt und Region Lüneburg vom Erdal­tertum bis ins 21. Jahrhundert.

Treffpunkt: Foyer Neubau,   die Führungen sind im Museumseintritt inbegriffen.

 <<  
Juli 2018
  >> 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
             1 
 2   3   4   5   6   7   8 
 9  10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
So., 01.07.18 | 11–17 Uhr | Ferienstarter
Ferienstarter

Sommerferienbeginn – Gemeinsam in den Sommer!

Großer Familientag in den Lüneburger Museen

Das Deutsche Salzmuseum, das Kloster Lüne, das Lüneburger Brauereimuseum zusammen mit dem Ostpreußischen Landesmuseum und das Museum Lüneburg laden gemeinsam zum vierten „Ferienstarter“ ein! Dieser Familientag mit vielen Aktionen für Kinder wird unterstützt durch die Hansestadt Lüneburg.

Familien-Eintrittskarten gibt es an diesem Tag für 12,50 € an jeder Museumskasse. Die Karte berechtigt 2 Erwachsene + max. 5 Kinder zum Eintritt in alle vier Museen und zur Teilnahme an allen Ferienstarter-Aktionen.

Kosten: 12,50 € pro Familie (für alle Museen!) – Anmeldung nicht erforderlich.
Flyer zum Ferienstarter(3,6 MB)

weitere Informationen zur Veranstaltung

So., 01.07.18 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Eine „Aktiengesellschaft” des Mittelalters – Spuren eines mittelalterlichen Großbetriebs im Museum Lüneburg

Prof. Dr. Egbert Kahle

In seinem Vortrag begibt sich Prof. Dr. Egbert Kahle unter dem Titel „Eine 'Aktiengesellschaft' des Mittelalters“ auf die Spuren eines mittelalterlichen Großbetriebs im Museum Lüneburg und zeigt anhand verschiedener Exponate die eindrucksvolle und spannende Entwicklung der Saline auf. Denn Lüneburg war im Mittelalter eine große Stadt mit etwa 14.000 Einwohnern, deren Größe und Wohlstand auf der Salzproduktion beruhten. Etwa ein Drittel der Bevölkerung war im weitesten Sinne damit beschäftigt. Die Leiter dieser Produktion, die Sülfmeister, stellten dementsprechend die Stadtregierung, das heißt den Rat und den Bürgermeister. Das Eigentum an der Saline war weit gestreut bei etwa 600 unterschiedlich großen Anteilseignern, die räumlich weit verteilt waren. Das führte zu Leitungs- und Kontrollstrukturen, die einer Aktiengesellschaft ähneln.

Treffpunkt: Foyer Neubau,  die Führung ist im Museumseintritt inbegriffen.

Mi., 04.07.18 | 14–16 Uhr | Mitmach-Mittwoch | Türen auf für Ferienkinder!
bunte Wollknäuel

Einführung in das Weben an einem kleinen Webrahmen

Mit einem kleinen Webrahmen werdet Ihr an das Weben in der Leinwandtechnik herangeführt. Bei dieser einfachen Technik lernt Ihr das Herstellen eines Gewebes, das durch unterschiedliche Fäden

Geeignet für Kinder von Kinder von 8 bis 12 Jahren, Kosten: 5 € pro Kind

Anmeldung erforderlich: Tel. 04131 72065-80, E-Mail: buchungen {at} museumlueneburg.de

So., 08.07.18 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Klimaarchiv Pflanze

Lea Schott

Klimaarchiv PflanzeBei dieser Sonntagsgeschichte berichtet Lea Schott, welche Klimageschichte uns die Pflanzenreste vor Ort erzählen. Da kein Mensch je gesehen hat, wie sich das Klima über die Jahrmillionen auf unserer Erde veränderte, musste sich die Wissenschaft etwas einfallen lassen: So greifen Wissenschaftler vor allem auf „Archive der Natur” zurück, denn aus sogenannten Klimaarchiven kann man Informationen über die klimatische Vergangenheit ablesen. Da Pflanzen standortgebunden sind und so die vorherrschenden Klimabedingungen zum Zeitpunkt ihres Lebens widerspiegeln, dienen Pflanzenreste wie Fossilien, Pollen oder auch Baumscheiben zur Klimarekonstruktion. Bei ihrer Sonntagsgeschichte zeigt die Kuratorin für die Naturkunde anschauliche Beispiele für solche Klimaarchive im Museum und im Wandrahm-Park auf und erläutert die wissenschaftlichen Methoden.

Treffpunkt: Foyer Neubau,  die Führung ist im Museumseintritt inbegriffen.

Mi., 11.07.18 | 14–16 Uhr | Mitmach-Mittwoch | Türen auf für Ferienkinder!
Kohlweißling

Schmetterlinge – Nützlich und schön

Schmetterlinge sind wunderschön! Doch sind Raupen wirklich Schädlinge? Tauche ein in ihre Welt und bastle Deinen eigenen Schmetterling.

Geeignet für Kinder von Kinder von 8 bis 12 Jahren, Kosten: 5 € pro Kind

Anmeldung erforderlich: Tel. 04131 72065-80, E-Mail: buchungen {at} museumlueneburg.de

So., 15.07.18 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Das Heiligenthaler Altartuch

Hans Karsten Schmaltz

Heiligenthalter AltartuchBei dieser Sonntagsgeschichte stellt Hans Karsten Schmaltz mit dem Heiligenthaler Altartuch ein hervorragendes Zeugnis der mittelalterlichen Bildstickerei im Museum Lüneburg vor. Das große Tuch wurde vermutlich um 1360 in farbiger Seide auf Leinen gefertigt und zeigt rund 40 Darstellungen aus dem Leben Jesu. Denn wenn es um die kirchliche Kunst des Mittelalters geht, denken viele zunächst einmal an die Zeugnisse der Architektur, Plastik und Malerei – weniger an textile Ausstattungsstücke. Und doch gehörten sie im Mittelalter zum wichtigsten Schmuck, wie Schmaltz an diesem eindrucksvollen Stück zeigen wird.

Treffpunkt: Foyer Neubau,  die Führung ist im Museumseintritt inbegriffen.

Mi., 18.07.18 | 14–16 Uhr | Mitmach-Mittwoch | Türen auf für Ferienkinder!

Salzig und blumig – Blüten in Salzteig

Salzteig-ZutatenSalz ist die Grundlage für den Reichtum Lüneburgs im Mittelalter. Salz ist nicht nur lebensnotwendig, sondern man kann damit auch prima basteln. Wir stellen Salzteig her und „konservieren“ darin schöne Blüten aus Wiesensträußen.

Geeignet für Kinder von Kinder von 8 bis 12 Jahren, Kosten: 5 € pro Kind

Anmeldung erforderlich: Tel. 04131 72065-80, E-Mail: buchungen {at} museumlueneburg.de

Do., 19.07.18 | 17–21 Uhr | Genuss & Kultur – Sommerabende auf der Ilmenau-Terrasse

Mit Musikern der Folk-Gruppe „Schattenweber“

SchattenweberFür die musikalische Unterhaltung sorgen Silva und Kjenjo von der mittelalterinspirierten Folk-Gruppe „Schattenweber“. Sie entführen ihre Zuhörer mit rhythmisch-verträumten Liedern aus eigener Feder in andere Welten und Zeiten. Für Genussmomente sorgen der Landgasthof Karze und das Museumscafé LUNA – und der reizvolle Blick auf Stadtsilhouette und Ilmenau. Der Eintritt für die Veranstaltung und den Museumsbesuch ist frei. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung nach drinnen verlegt.

Treffpunkt: Ilmenau-Terrasse, Museumscafé LUNA,   Eintritt frei

Do., 19.07.18 | 18:30 Uhr | Führung durch die Sonderausstellung

Rückerwerbung mit romanhaften Zügen

Wie eine verschollene Karte Daniel Freses wieder nach Lüneburg kam

Anneke de Rudder

Detail Frese-KarteHistorikerin Anneke de Rudder erzählt die erstaunliche Geschichte, die sich hinter einer rund sechs Meter breiten Landkarte verbirgt und nimmt die Zuhörer mit auf eine kleine Reise in die frühe Nachkriegszeit. Denn genauso interessant wie die Entstehung der Frese-Karte 1604, ist ihr Verschwinden aus Lüneburg mehr als 400 Jahre später und ihre Rückkehr nach Hause – eine verschlungene Geschichte, in „der romanhafte Züge nicht fehlen“, wie es schon der damalige Museumsdirektor Gerhard Körner beschrieb. Die beeindruckende, von Daniel Frese gezeichnete und kolorierte Karte gehörte jahrhundertelang zum Bestand des Lüneburger Stadtarchivs. Im Zweiten Weltkrieg war sie zusammen mit anderen wichtigen Materialien im Tiergartenbunker ausgelagert und wurde von dort kurz nach Kriegsende 1945 entwendet. Wenige Jahre später tauchte sie plötzlich im englischen Kunsthandel auf. Ihre Rückerwerbung lässt ein vielfältiges Panorama der 1950er Jahre erkennen: Involviert waren neben Museumsdirektor Körner und Oberstadtdirektor Bockelmann aus Lüneburg unter anderem ein ehemaliger SS-Arzt, ein englisch-russischer Antiquitätenhändler und ein aus Deutschland emigrierter Rechtsanwalt.

Treffpunkt: Foyer Neubau,  die Führung ist im Museumseintritt inbegriffen.

Weiteres zur Ausstellung Von Karten und Reisenden. Schätze aus Stadtarchiv, Ratsbücherei und Museum

Sa., 21.07.18 | 10–18 Uhr | Museum für alle!

Freier Eintritt dank Kulturpaten!

Museum für alle!

Ermöglicht im Rahmen der Aktion Museum für alle!  durch die Lüneburger Firmen Manzke und Roy Robson, die unseren Besuchern von April bis Juli an jedem 3. Samstag im Monat den Eintritt schenken.

Siehe auch: LZ-Artikel, 08.03.2018, S. 2 Freier Museums-Eintritt dank Paten

So., 22.07.18, 14:30–16 Uhr | Familienaktion | Gemeinsam ins Museum!

Interaktiver Rundgang für Großeltern und ihre Enkel

Zeichnung: Großmutter und Kind

Enkel lernen gemeinsam mit ihren Großeltern das Museum auf spielerische Weise kennen.

Treffpunkt: Foyer Neubau, Anmeldung: nicht erforderlich,
Teilnahmebeitrag: Kinder 2 €, Erwachsene 2 € zzgl. Museumseintritt

Mi., 25.07.18 | 14–16 Uhr | Mitmach-Mittwoch | Türen auf für Ferienkinder!

Markenfamilien

Ritter und Burgfräulein, König und Prinzessin, Adelige und Bürger: Lüneburg ist voller bunter Wappen und Schilde. Lernt die Bedeutung der verschiedenen Tiere, Pflanzen und Farben auf den Wappen kennen. Erstellt einen Schild mit dem Wappen, das am besten zu Euch passt.

Geeignet für Kinder von Kinder von 8 bis 12 Jahren, Kosten: 5 € pro Kind

Anmeldung erforderlich: Tel. 04131 72065-80, E-Mail: buchungen {at} museumlueneburg.de

So., 29.07.18 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Museumsobjekte aus der Sicht eines Restaurators

Markus Tillwick

Treffpunkt: Foyer Neubau,  die Führung ist im Museumseintritt inbegriffen.

Termine zum Herunterladen und Ausdrucken(93 MB)

Übersicht, Aktuelle Veranstaltungen
Archiv der monatlichen Terminübersichten