Monatsprogramm August 2017

Monatsprogramm 08/2017

Ausstellungen

28.04.—27.08.17 | Sonderausstellung
Stacheldraht

Begegnungen hinter Stacheldraht

Deutsche Kriegsgefangene im Lager Bandō in Japan 1917—1920

Interna­tionale Ausstellung über ein japanisches Kriegs­gefan­genen­lager im Ersten Weltkrieg mit ca. 250 Exponaten aus Japan, den Niederlanden, Österreich und Deutschland.

Ort: Foyer Wandrahmstraße

weitere Informationen zur Ausstellung

01.08.—03.09.17 | Kleine Sonderschau der Archäologie
Graue Irdenware

Graue Irdenware des 13. und 14. Jahr­hunderts

Quellen zur frühen Stadt­geschichte

Ort: Ausstellungsraum „finden und forschen”

weitere Informationen zur Ausstellung

Weitere Veranstaltungen

 <<  
August 2017
  >> 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1   2   3   4   5   6 
 7   8   9  10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Mi., 02.08.17 | 14–16 Uhr | Mitmach-Mittwoch – Türen auf für Ferienkinder!

Blumen, gehämmert, nicht gedruckt – Alte Verzierungstechnik der Indianer

Für Kinder ab 8 Jahren

Blumen sind Nahrungsquellen für Wildtiere und Insekten. Sie zeigen aber auch die Farbenvielfalt der Natur und verschönern unseren Lebensraum. Bereits die nordamerikanischen Ureinwohner verzierten mit Blumen ihre Kleidung und Tipis.
Lerne die Klopftechnik der Cherokee-Indianer kennen und verziere einen Jutebeutel.

Kosten: 5 € pro Kind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. (Bitte anmelden: Tel. 04131 72065-80)

Do., 03.08.17 | 17:30 Uhr | Objekt des Monats, Museumsverein

... lassen Sie sich überraschen!

Prof. Dr. Heike Düselder

Treffpunkt: Foyer Neubau,   Eintritt frei, Spende begrüßt

weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe

Do., 03.08.17 | 17:30 Uhr | Grillabend im Museum

Kultur & Genuss

Das Museums­café LUNA und der Land­gasthof Karze laden herzlich ein zum sommerlichen Grill­abend auf der schönen Museums­terrasse an der Ilmenau!

weitere Informationen zum Grillabend

Tipp:  Freier Eintritt ins Museum von 17–20 Uhr!

So., 05.08.17 | 09:15 Uhr | Exkursion, Naturwissensch. Verein

Schilfparadiese – Röhricht und Reiher

Tiedenkieker

Ulrike von Seelen

Mit dem Tiden­kieker direkt aus der Stader Altstadt die Schwinge hinunter und dann quer über die Elbe in das ehemals größte Süßwasser­watt Europas, die Hasel­dorfer Binnen­elbe.

Treffpunkt: 08:10 Uhr am Bahnhof Lüneburg;  Anmeldung erforderlich!

Weitere Informationen: Veranstaltungen des Naturw. Vereins

So., 05.08.17 | 16 Uhr | Öffentliche Bildübergabe

Magic in Art – Hommage an Mr. J. F. Cox von Reinhard Zado

„Die Schönheit der Illusion ist nur vorübergehend,
aber die Kunst währt ewiglich.”

Gemälde, R. Zado, 1 Gemälde, R. Zado, 2

Der Magier und Zauber­künstler Mr. J. F. Cox wird noch vielen Lüne­burgern bekannt sein. Er wurde zweimal Welt­meister und Oskar­preis­träger der Magie.

Mr. Cox Witwe spendet das Gemälde „Cagliostro am schwebenden Flügel” des Künstler Reinhard Zado dem Museum Lüneburg. Das Gemälde stammt aus Mr. Cox Zauber­kunst­museum und leitet einen besonders engen Bezug zu dessen außer­gewöhn­lichem künst­lerischen Schaffen her.

Reinhard Zado setzte sich malerisch auf zauber­hafte Weise mit Mr. Cox Welt­sensation ausein­ander – dem in vier Meter Höhe looping­schlagenden Flügel! Das Motiv suggeriert eine magische Inter­pretation von Mr. Cox in der Rolle des Hoch­staplers und Magiers Cagliostro am Hofe des franzö­sischen Königs Ludwig XVI.

Das Gemälde war bereits 1995 Bestand­teil einer Ausstellung mit 180 Exponaten von 18 zeitge­nössischen bekannten Künstlern aus dem Zauber­kunst­museum des Mr. Cox im damaligen Museum für das Fürstentum Lüneburg.

Wir freuen uns auf den Künstler Reinhard Zado, der die öffent­liche Übergabe mit beglei­tenden Worten unter­streicht. Zur öffent­lichen Übergabe des Bildes im Museum Lüneburg am 5. August 2017 um 16 Uhr laden wir herzlich ein.

Freuen Sie sich auf

  • Filmse­quenzen von Mr. Cox – aus dem Magic and Art Theater und anderen Auftritten.
  • Magische Bilder von Reinhard Zado und die Begegnung mit dem Künstler.
  • Eine Vorstel­lung des umfang­reichen künst­lerischen Projekts des Mr. Cox
    durch die Lüneburger Malerin Doris Freitag.

Ort: Raum 7, anschließend Empfang im Foyer,  Eintritt frei

Einladung herunterladen (772 KB)

So., 06.08.17 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Lüneburger Erinnerungsorte. Wie Geschichte unsere Gegenwart prägt

Dr. Ulfert Tschirner

Treffpunkt: Foyer Neubau

Do., 10.08.17 | 17:30 Uhr | Grillabend im Museum

Kultur & Genuss

Das Museums­café LUNA und der Land­gasthof Karze laden herzlich ein zum sommerlichen Grill­abend auf der schönen Museums­terrasse an der Ilmenau!

weitere Informationen zum Grillabend

Tipp:  Freier Eintritt ins Museum von 17–20 Uhr!

So., 13.08.17 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Schau' mal! Interaktiver Museumsrundgang für Großeltern mit ihren Enkelkindern

Prof. Dr. Heike Düselder

Treffpunkt: Foyer Neubau

Do., 17.08.17 | 17:30 Uhr | Grillabend im Museum

Kultur & Genuss

Das Museums­café LUNA und der Land­gasthof Karze laden herzlich ein zum sommerlichen Grill­abend auf der schönen Museums­terrasse an der Ilmenau!

weitere Informationen zum Grillabend

Tipp:  Freier Eintritt ins Museum von 17–20 Uhr!

So., 20.08.17 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Museums-Latein für Nicht-(Mehr)-Lateiner

Klaus-Peter Person

Treffpunkt: Foyer Neubau

So., 27.08.17 | 14:30 Uhr | Sonntagsgeschichte, Themenführung

Fossilien – Spuren einer vergangenen Welt

Christina Broesike

Treffpunkt: Foyer Neubau

So., 27.08.17 | 14:30–16 Uhr | Familienaktion | Gemeinsam ins Museum!

Marken­familien – Gewappnet durch die Jahrhun­derte

Wappen

Für Kinder ab 6 Jahren

Ritter und Burgfräulein, Adelige und Bürger: Lüneburg ist voller bunter Wappen und Schilde. Aber warum sind auf dem einen Wappen ein Pferd und auf dem anderen drei Herzen?

Lerne die Bedeutung der verschiedenen Tiere, Pflanzen und Farben kennen. Erstelle einen Schild mit dem Wappen, das am besten zu dir passt.

Materialkosten: 2 € pro Person (zzgl. Eintritt; Kinder haben freien Eintritt.)

Do., 31.08.17 | 19 Uhr | Podiumsdiskussion, Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg

Gutes und Böses erkennen? – Ein inter­religiöser Trialog

Podiumsdiskussion

In einem inter­religiösen Trialog sprechen Monika Kaminski, jüdische Philo­sophin, Özlem Nas, musli­mische Theologin und Dieter Rathing, christ­licher Theologe, über die Erkennt­nis von Gutem und Bösen in ihren heiligen Schriften. Ausgangs­punkt ist ein Bild, welches das Thema für alle drei Welt­reli­gionen öffnet.

Der Trialog wird von Marion Koch, Kunsthalle Hamburg, moderiert. Die Gäste sind zur Diskussion eingeladen.

Eintritt: 8 € (ermäßigt 5 €)

Weitere Informationen auf der Webseite Spurensuche Zukunft, 500 Jahre Reformation in Lüneburg

Termine zum Herunterladen und Ausdrucken(748 KB)

Übersicht, Aktuelle Veranstaltungen
Archiv der monatlichen Terminübersichten